Wochenplan | vegan & regional KW 41

KW 41

WOCHENPLAN DRUCKEN!

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung

Meine Herbst-To-Do-Liste steht und ich muss gestehen die Vorfreude auf die kommenden Monate wächst und wächst. Denn es hat nun offiziell unser Umzugs-Countdown begonnen. Die ersten Kartons sind schon gepackt, fast alle Sachen sind gekauft und bestellt und so langsam merke ich, wie ich mich leise von unserem jetzigen Wohnort verabschiede.

Gerade gestern erst haben wir noch einige Dinge für unser Haus bei *Ikea besorgt. In der Küchenabteilung, die übrigens meine absolute Lieblingsabteilung ist, sah ich die wunderschönen, großen Küchen. Unsere Küche, oder besser gesagt unsere Kochnische, in unserer Wohnung ist nur 3 m2 klein. Für unser Haus ist eine große, geräumige Küche geplant, in der wir uns so richtig austoben können. Ich muss sagen, da wird einer unserer Träume wahr. Nun aber genug geplaudert, eine Küchentour folgt ganz bestimmt auf meinem Blog!

Schnappt euch einen Kaffee oder Tee und lasst euch für diese Woche inspirieren.

Als kleine Info: Der Wochenplan ist eine vielfältige Rezepte-Sammlung und kein Ernährungsplan!

Ich wünsche Euch eine wundervolle Woche!

 

Linsen-Hafer-Laibchen mit Kräuterjoghurt

Hier geht´s zum Rezept!

Zutaten für den Kräuterjoghurt

  • 5-7 EL Mandeljoghurt
  • frische oder getrocknete Kräuter
  • optional eine Knoblauchzehe (gepresst)
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Alle Zutaten der Reihe nach in einer kleinen Schale vermengen und abschmecken.

Nudel-Pfanne mit Spinat

Zutaten

  • Dinkelnudeln
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 200g Blattspinat Zwutschgerl
  • 1 Pck. Sojasahne oder Hafersahne
  • Kräuter der Provence *Sonnentor
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Dinkelnudeln al dente kochen.
  2. Die Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und klein schneiden.
  3. In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und die Zwiebel und die Knoblauchzehen anrösten.
  4. Den TK-Blattspinat in die Pfanne geben, ebenfalls kurz anrösten und die Hafer- oder Sojasahne hinzufügen.
  5. Den Spinat auf kleiner Flamme köcheln lassen und mit Kräutern, sowie mit Salz & Pfeffer verfeinern.

Hirseauflauf mit Äpfeln & Vanille

Zutaten

  • 2 Gläser Hirse (1 Glas = 100g)
  • 500-700 ml Wasser
  • 1-2 Pck. Hafersahne
  • 2-3 Äpfel
  • Rohrohrzucker
  • ½ Tl Zimt
  • 1 Tl Bourbonvanillepulver

Zubereitung

  1. Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Hirse dazugeben.
  2. Dann die Hirse kurz mit kochen, beiseite stellen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Die Äpfel schälen und in Würfel schneiden.
  4. Die Apfelstücke, sowie den Zucker, Zimt, Bourbon-Vanille und die Hafersahne zum Hirse geben und alles miteinander vermengen.
  5. Das Hirsegemisch in eine Auflaufform geben und bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze, ca. 15-20 Minuten backen.

Die Backzeiten können je nach Backofen variieren!

Polenta-Taler mit Erbsenpüree & Tofu

Zutaten

  • 1 Glas Polenta (1 Glas = 100g)
  • 2 Gläser Wasser
  • 1 TL Suppenbrühepulver
  • 200g TK-Erbsen
  • 1 Pck. Hafersahne
  • Kräuter
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Pck. Räuchertofu
  • Rapsöl

Zubereitung

  1. Das Wasser zum Kochen bringen und das Suppenbrühepulver dazugeben.
  2. Die Polenta in das kochende Wasser geben, den Topf zur Seite stellen und das Ganze kurz ziehen lassen.
  3. Nun die Polenta auf einem Backpapier und Backblech verstreichen und auskühlen lassen.
  4. Mit einem Messer oder einer kreisrunden Ausstechform Polenta-Taler ausstechen.
  5. Die TK-Erbsen in einem Topf mit Wasser bedecken und gar kochen. Gegebenenfalls etwas Wasser abgießen und die Erbsen mit dem Stabmixer pürieren. Die Hafersahne, sowie Salz & Pfeffer zum Erbsenpüree geben und gut verrühren.
  6. Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in etwas Rapsöl scharf anbraten.
  7. Zum Schluss die Polenta-Taler, das Erbsenpüree und den Tofu auf einem Teller anrichten und servieren.

Brokkolicremesuppe

Zutaten

  • 1 Brokkoli
  • 2-3 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Kräuter
  • 1-2 Pck. Hafer- oder Sojasahne
  • etwas Rapsöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffel, die Zwiebel, sowie die Knoblauchzehen schälen und gemeinsam mit dem Brokkoli klein schneiden.
  2. In einem Topf etwas Rapsöl erhitzen und das geschnittene Gemüse anrösten.
  3. Nun das Ganze mit Wasser aufgießen und gar köcheln lassen.
  4. Danach gegebenenfalls etwas Wasser abgießen, mit dem Stabmixer pürieren und mit der Sahne, den Kräuter und Salz & Pfeffer verfeinern.

Buchweizen-Pizza

Zutaten

  • 2 Gläser Buchweizenmehl (1 Glas = 100g)
  • 1 Glas Dinkelmehl (1 Glas = 100g) oder Mandelmehl
  • 1 Glas lauwarmes Wasser (ca. 250 ml)
  • 1 Handvoll Trockenkräuter
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • Tomatenpassata
  • etwas Agavensirup
  • Kräuter der Provence *Sonnentor
  • Tomaten
  • Mais
  • Gemüse deiner Wahl
  • veganer Käse oder Cashewkäse

Zubereitung

Pizza-Teig:

  1. Zunächst das Mehl, Kräuter, Trockenhefe, sowie das Wasser in einer Schüssel vermengen und zu einem glatten Teig kneten. Gegebenenfalls kann noch etwas Mehl oder Wasser hinzugefügt werden.
  2. Die Schüssel abgedeckt, für etwa eine Stunde, an einem warmen Ort stehen lassen.
  3. Die Tomatenpassata in einer Schale mit Salz, Pfeffer, Agavensirup und Gewürzen vermengen und abschmecken.
  4. Die Tomaten in Scheiben schneiden und den Strunk entfernen.
  5. Nun den Teig erneut kneten und mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Anschließend wird der ausgerollte Pizza-Teig auf ein Backpapier und Backblech gelegt.
  6. Den Teig mit der Tomatensauce bestreichen und die Tomatenscheiben, sowie den Mais auf der Pizza verteilen.
  7. Zum Schluss den Cashewkäse oder den veganen Käse auf der Pizza verteilen.
  8. Die Pizza im Backofen bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze, etwa 20-30 Minuten backen.

Tomaten-Cashew-Ketchup mit Pommes

Zutaten

  • 6-7 große Tomaten
  • 1 Handvoll Cashews
  • 4-5 EL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • Rapsöl
  • Agavensirup
  • Salz & Pfeffer
  • Kräuter der Provence *Sonnentor
  • 4-5 Kartoffel

Zubereitung

  1. Die Zwiebel, den Knoblauch schälen und gemeinsam mit den Tomaten klein schneiden.
  2. In einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und die Zwiebel, Knoblauchzehen, Cashewkerne und Tomaten anrösten.
  3. Das Tomatenmark hinzufügen und mit etwas Wasser aufgießen.
  4. Das Tomatengemisch gar köcheln lassen und im Anschluss alles in einen Topf oder eine Schüssel geben.
  5. Alle gut pürieren und mit Salz, Pfeffer, Agavensirup und Kräutern verfeinern.
  6. Die Kartoffeln schälen, in längliche Pommes schneiden und auf einem Backpapier und Backblech verteilen.
  7. Die Kartoffeln salzen und mit etwas Rapsöl bepinseln.
  8. Die Kartoffeln bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze, für etwa 30-40 Minuten im Backofen goldbraun backen.

Weitere Wochenpläne:

KW 39

KW 40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.