Wochenplan | vegan & herbstlich

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung

Bei uns zuhause ist der Herbst schon ein wenig eingezogen und wenn ich ehrlich bin, habe ich schon so richtig Lust endlich richtig in die kommende Jahreszeit zu starten. Ich freue mich schon auf heißen Kräutertee, Kürbis-Rezepte, warme Kuschelsocken und alles was zum Herbst dazu gehört. Daher findet ihr in diesem veganen Wochenplan schon einige herbstliche Rezepte. Man könnte also sagen in dieser Woche trifft der Herbst auf den Sommer. Kürbis, Zwetschke und Weintraube sind dieses Mal mit dabei! Also schnappt euch einen Kaffee oder Tee und lasst euch für die kommende Woche inspirieren.

Als kleine Info: Der Wochenplan ist eine vielfältige Rezepte-Sammlung und kein Ernährungsplan!

Wochenplan als PDF drucken

Montag

 Ofengemüse mit Joghurtdip

Zutaten

  • 2 Süßkartoffeln
  • 4 mittlere Kartoffeln
  • 3 Karotten
  • etwas Rapsöl
  • Salz & Pfeffer

Für den Dip:

  • 1 Glas Mandel- oder Kokosjoghurt
  • eventuell 1-2 Knoblauchzehen (gepresst)
  • Kräuter ( zum Beispiel die Gewürzmischung „Kräuter der Provence“ von *Sonnentor)
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffeln und Karotten schälen und klein schneiden.
  2. Die Kartoffel waschen und in Spalten schneiden.
  3. Auf einem Backpapier und Backblech auflegen und mit etwas Rapsöl bepinseln.
  4. Salz & Pfeffer darüber streuen und im Ofen bissfest backen.

Dip:

  1. Den Joghurt in eine Schüssel geben und die Knoblauchzehen hineinpressen.
  2. Die Kräuter sowie Salz und Pfeffer unterrühren und zum Schluss abschmecken.

Dienstag

 Schmarren mit Weintrauben

Zutaten

  • 600 ml Hafermilch oder eine andere pflanzliche Milch
  • 3-4 El Sojasahne (optional)
  • 350 g Dinkelmehl
  • 5 El Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Pck. Backpulver
  • etwas Kokosfett oder pflanzliche Butter (für die Pfanne)
  • Weintrauben (weiß und rot) am besten ohne Kerne

Zubereitung

  • Alle Zutaten (außer Butter/Kokosfett und Weintrauben) in einer Schüssel gut verrühren.
  • Das Öl/Butter in der Pfanne erhitzen und mit einem Schöpflöffel den Teig in die Pfanne geben.
  • Den Teig auf der einen Seite anbräunen und dann mit einem Pfannenwender zerreißen. Nun goldbraun braten.
  • Zum Schluss die Weintrauben halbieren und mit dem Schmarren auf dem Teller vermengen.

Mittwoch

Nudelauflauf mit Zucchini-Sugo

Zutaten

  • 2 mittlere Zucchini
  • 1 Pck. Hafersahne
  • Tomatenpassata
  • Kräuter (Ich verwende „Kräuter der Provence“ von *Sonnentor)
  • veganer Käse ODER Cashewkäse (3-4 Handvoll Cashews, 1 Pck. Hafersahne, Salz & Pfeffer)
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Agavensirup
  • Rapsöl
  • Dinkelnudeln

Zubereitung

  1. Die Zucchini raspeln und in einer Pfanne in etwas Rapsöl kurz anbraten.
  2. Die Tomatenpassata, sowie die Kräuter und die Hafersahne dazugeben und auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  3. Mit einem Schuss Agavensirup süßen, salzen & pfeffern.
  4. Die Nudeln kochen und in eine Auflaufform geben.
  5. Das Zucchini-Sugo hinzufügen und alles gut umrühren.
  6. Den Käse darauf legen.
  7. ODER für den Cashewkäse: die Cashewkerne in einer Schüssel mit Wasser für ca. 15 Minuten stehen lassen.
  8. Die Cashews abseihen und gemeinsam mit der Hafersahne Salz & Pfeffer in eine Schüssel geben und gut pürieren. Den Cashewkäse mit einem Löffel auf dem Nudelauflauf verteilen.
  9. Nun den Auflauf bei 200 Grad, Ober- und Unterhitze, ca. 10 Minuten backen.

Donnerstag

Zwetscken-Crumble

Zutaten

  • 300 g Zwetschken
  • etwas Zitronensaft oder Orangensaft
  • 30 g Haferflocken (zart)
  • 30 g Rohrohrzucker
  • 30 g Dinkelmehl
  • 30 g pflanzliche Butter
  • etwas Zimt
  • etwas Bourbonvanille
  • etwas Öl (für die Form)

Zubereitung

  1. Die Zwetschken halbieren und entkernen.
  2. Die Auflaufform befetten und die Zwetschken mit der offenen Seite nach oben hineinlegen.
  3. Den Zitronen oder Orangensaft über die Zwetschken träufeln.
  4. Alle anderen Zutaten in eine Schüssel mischen und miteinander zu Streusel verkneten.
  5. Die Streusel auf den Zwetschken verteilen.
  6. Im Backrohr bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze, ca. 30 Minuten backen.

Freitag

Karottencremesuppe mit Dinkelcroutons

Zutaten

  • 2 Scheiben Dinkeltoast (für eine Portion)
  • 300-400 g Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Pck. Hafersahne
  • Orangensaft (einer Orange)
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Rapsöl

Zubereitung

  1. Den Dinkeltoast in Würfel schneiden und in etwas Rapsöl in einer Pfanne kurz anbraten.
  2. Die Karotten schälen und gemeinsam mit der Zwiebel klein schneiden.
  3. Die Karotten und die Zwiebel in einem Topf in etwas Rapsöl anbraten und dann mit Wasser bedecken.
  4. Alles garköcheln lassen und gegebenenfalls etwas Wasser abgießen.
  5. Alles gut pürieren.
  6. Den Orangensaft, sowie die Hafersahne, Salz & Pfeffer hinzugeben und umrühren.

Samstag

Kürbis-Pizza

Zutaten

Teig:

  • 3 Tassen (1 Tasse=150g) Dinkelmehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 Tl Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • Kräuter („Kräuter der Provence“von *Sonnentor)
  • etwas Rapsöl
  • ½ Hokkaidokürbis

Zubereitung

  1. Für den Pizza-Teig: Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde ruhen lassen. Dann den Teig erneut kneten und auf einer bemehlten Fläche ausrollen.
  2. Den Hokkaido-Kürbis entkernen und in dünne Stücke schneiden.
  3. Den Teig mit Rapsöl bepinseln und die Kürbisstücke darauf verteilen.
  4. Die Pizza bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze, für ca. 30 Minuten backen.

Sonntag

Hirse mit Linsen und Gemüse

Zutaten

  • 1 Glas (150 g) Hirse
  • 1 Tl Suppenbrühepulver (ich verwende *Alnatura)
  • 1 Glas Berglinsen (gekocht)
  • 1 mittlere Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • etwas Rapsöl (für die Pfanne)
  • 2 Handvoll Cocktailtomaten
  • etwas Kurkumapulver
  • Kräuter deiner Wahl
  • eventuell ½ Tl Suppenbrühepulver
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. 2 Gläser Wasser aufkochen und den Teelöffel Suppenbrühepulver hinzugeben.
  2. Hirse in das kochende Wasser geben und auf niedriger Flamme köcheln lassen.
  3. Die Linsen kurz waschen und in eine große Schüssel geben.
  4. Die Zucchini und die Paprika klein schneiden (in Scheiben oder Würfel) und in etwas Rapsöl in einer Pfanne anbraten.
  5. Mit Wasser aufgießen und Gewürze, Kurkuma, Suppenbrühepulver, sowie Salz & Pfeffer hinzufügen.
  6. Das Gemüse gar köcheln lassen und gemeinsam mit dem Hirse in die Schüssel geben.
  7. Alle Zutaten in die Salatschüssel verrühren und Salz & Pfeffer abschmecken.

Ich wünsche Euch eine wundervolle Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.