Wochenplan | 7 vegane & schnelle Rezepte

KW 37

Wochenplan DRUCKEN

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung

Wahnsinn! Schon wieder ist eine Woche um und ich habe das Gefühl die Zeit vergeht viel zu schnell. In dieser Woche stand der Start in den Kindergarten und in meine Arbeit an. Außerdem haben wir die Spätsommertage in vollen Zügen genossen. Neben Matschknödel formen, Herbstschätze suchen und Kastanien von Bäumen holen, haben wir auch unser leckeres Kürbisbrot gebacken. Ihr müsst nämlich wissen, dass ich in meiner Küche immer einen kleinen Helfer an meiner Seite habe. Ganz egal ob backen oder kochen, mein Zwergi hilft mir mit großer Begeisterung. Meist ist das Küchen-Chaos mit kleinen, helfenden Händen zwar größer, der Spaß aber genauso.

In der kommenden Woche stehen auch einige wichtige Termine in unserem Familienplaner. Daher müssen die Rezepte wieder einmal schnell und einfach zubereitet werden. Auch in dieser Woche darf ein Pasta-Gericht nicht fehlen, denn mein kleiner Rabauke könnte jeden Tag Pasta verspeisen. Hierbei wechseln wir gerne zwischen „normalen“ Nudeln (Penne, Fusilli,…) und Linsen- oder Erbsennudeln. Mein kleines Zwergi würde nämlich Linsen gänzlich verweigern.

Nun möchte ich Euch nicht länger auf meine 7 veganen Rezepte warten lassen!

Also schnappt euch einen Kaffee oder Tee und lasst euch für die kommende Woche inspirieren.

Als kleine Info: Der Wochenplan ist eine vielfältige Rezepte-Sammlung und kein Ernährungsplan!

Ich wünsche Euch eine wundervolle Woche!

Zutaten

  • 2 Pck. TK- Erbsen (1 Pck. = 150 g)
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 mittlere Zwiebel oder 1 Stange Lauch
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • eine Prise Suppenbrühepulver (Gemüsebrühe)
  • 1-2 Hafersahne oder Sojasahne
  • Salz & Pfeffer
  • etwas Rapsöl

Zubereitung

  1. Die Zwiebel, die Süßkartoffel und den Knoblauch schälen und klein schneiden.
  2. In einem Topf etwas Rapsöl erhitzen und die Zwiebel, Knoblauch, Süßkartoffel und Erbsen kurz anrösten.
  3. Das Gemüse mit Wasser aufgießen und das Suppenbrühepulver hinzufügen.
  4. Wenn das Gemüse gar ist, kann gegebenenfalls etwas Wasser abgegossen werden.
  5. Das Gemüse gut pürieren und mit der Hafersahne verfeinern.
  6. Salz & Pfeffer hinzufügen und noch einmal abschmecken.

Zutaten

  • 1 rote Paprika
  • 1 Pck. Hafersahne
  • 1 mittlere Zwiebel oder 1 Stange Lauch
  • optional 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Paprikapulver
  • etwas Rapsöl
  • Trockenkräuter (* „Kräuter der Provence“ von Sonnentor)
  • Salz & Pfeffer
  • rote Linsennudeln

Zubereitung

  1. Die Paprika entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Den Knoblauch und die Zwiebel schälen, klein schneiden und in etwas Rapsöl in einer Pfanne anrösten.
  3. Den Paprika hinzugeben und mit rösten.
  4. Mit Wasser aufgießen und gar köcheln lassen.
  5. Wenn das Wasser verkocht und das Gemüse gar ist, die Hafersahne hinzufügen.
  6. Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Kräutern verfeinern.
  7. Die Linsennudeln al dente kochen und mit der Paprika-Sahne-Sauce servieren.

Zutaten

  • 1 Glas Basmatireis (1 Glas= 150 g)
  • 1 mittlere Zucchini
  • 1 Karotte (geraspelt)
  • 1 Pastinake (geraspelt)
  • 1 Glas Kichererbsen ( gekocht von *Alnatura)
  • 1/2 Pck. Hafersahne
  • Salz & Pfeffer
  • optional Kräuter
  • Rapsöl

Zubereitung

  1. Den Reis in der doppelten Menge Wasser kochen und mit etwas Salz würzen.
  2. Die Karotte und die Pastinake schälen und klein raspeln.
  3. Dann die Zucchini in Scheiben schneiden und gemeinsam mit der Karotte und der Pastinake in einer Pfanne in etwas Rapsöl anrösten.
  4. Mit Wasser aufgießen und gar köcheln lassen.
  5. Nun die ½ Packung Hafersahne, sowie Salz, Pfeffer und Kräuter hinzufügen.
  6. Die Kichererbsen in einem Sieb kurz abspülen und mit dem Reis in die Pfanne zum Gemüse geben.
  7. Alles gut miteinander vermengen und gegebenenfalls nachwürzen.

Zutaten

  • Dinkel-Wraps (oder Weizen-Wraps)
  • ½ Hokkaido-Kürbis (geraspelt)
  • 1 gelbe Paprika (gewürfelt)
  • optional Salat
  • optional Tomaten (Scheiben)
  • optional Gurke (Scheiben)
  • Rapsöl
  • Salz & Pfeffer
  • eventuell Ketchup, Senf, Mandeljoghurt

Zubereitung

  1. Den Hokkaido-Kürbis entkernen und raspeln.
  2. Nun in einer Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und den Kürbis kurz anrösten.
  3. Den Kürbis mit etwas Wasser aufgießen und gar dünsten.
  4. Nun mit Salz & Pfeffer würzen und beiseite stellen.
  5. Das Gemüse klein schneiden und die Wraps nach Anleitung zubereiten.
  6. Den Wrap mit Ketchup, Senf oder Mandeljoghurt bestreichen und mit dem Gemüse und dem Kürbis füllen.

Zutaten

  • 1 Glas Milchreis (1 Glas = 150g)
  • 3-4 Gläser pflanzliche Milch
  • 3-4 EL Agavensirup
  • optional 1 Pck. Vanillezucker
  • 1-2 große, süße Äpfel

Zubereitung

  1. Die Milch erhitzen und mit dem Agavensirup und dem Vanillezucker süßen.
  2. Den Reis zur Milch hinzugeben und auf kleiner Flamme kochen lassen.
  3. Die Äpfel klein schneiden und unter den Milchreis mischen.

Zutaten

  • 1 Süßkartoffel
  • 3 – 4 mittlere Kartoffeln
  • 2-3 Rote Rüben
  • ½ Hokkaidokürbis
  • 3 Karotten
  • etwas Rapsöl
  • Salz & Pfeffer

Cashew-Dip

  • 3-4 Handvoll Cashews
  • ½ Pck. Sojasahne oder Hafersahne
  • optional frische Kräuter

Zubereitung

  1. Das Gemüse schälen und in Spalten schneiden.
  2. Nun alles auf einem Backblech und Backpapier verteilen.
  3. Mit Rapsöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze, ca. 30-40 Minuten backen.

Für den Cashew-Dip

  1. Die Cashews in einer Schüssel mit der Sojasahne für etwa 10 Minuten stehen lassen.
  2. Die Kräuter klein hacken und gemeinsam mit Salz & Pfeffer in die Schüssel geben.
  3. Alles gut pürieren und abschmecken.

Zutaten

  • 2 Gläser (1 Glas = 150 g) Dinkelmehl
  • ½ Glas Wasser
  • 2 El Rapsöl
  • 1 TL Salz

 

  • Tomatenmark
  • Mais

Zubereitung

  1. Das Mehl gemeinsam mit dem Wasser, Öl und Salz in einer Schüssel zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Den Teig in kleine Portionen teilen und kleine Flammkuchen mit dem Nudelholz ausrollen (ca. 10 cm Durchmesser)
  3. Die Flammkuchen auf ein Backblech und Backpapier legen und mit Tomatenmark bestreichen.
  4. Mit Mais belegen und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 10-20 Minuten im Backofen backen.

4 thoughts on “Wochenplan | 7 vegane & schnelle Rezepte

  1. Oh Lecker! ich habe zwar diese Woche schon eine ander Wochenplanung vor, aber vieleicht werde ich mir das Ein oder ander Rezept mal für nächste Woche merken. Milchreis hätte ich auch mal wieder Lust drauf, ist aber für mich ein Winteressen und da es diese Woche schon wieder 30°C bei uns werden soll, ist mir das grad wieder zu mächtig. Schade,von mir aus könnte der Herbst auch von den Temperaturen endlich mal voll durchstarten…

  2. Hallo Verena,
    heute gab es das Ofengemüse mit dem Cashewdip, einfach lecker. Ich habe nur beim Dip noch etwas Wasser hinzugefügt, er war mir vorher zu fest, mit frischen Kräutern ist er wunderbar gelungen, danke für das Rezept
    Liebe Grüße
    Ariane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.